Wir laufen, nicht weil wir denken es tut uns gut, sondern weil wir es mögen. Je mehr wir von der Gesellschaft und der Arbeit eingeschränkt werden, desto mehr benötigen wir diese Ablenkung, wo wir unsere Sehnsucht nach Freiheit stillen können. Niemand kann uns sagen nicht schneller zu laufen als derjenige oder nicht höher zu springen als diejenige. Der menschliche Geist ist unzähmbar. (Roger Bannister, erster Läufer, der die Meile unter 4 Minuten lief)


News

Spitzenplätze für LGW Läufer

Die 7000 m forderten von Weldeab alles ab
Die 7000 m forderten von Weldeab alles ab

Beim Amriswiler Cityrun überzeugten Roland Sax und Weldeab Mengsteab mit Top Leistungen. Roli lief die 7.0 km Strecke in sehr starken 23.18 min und belegte damit den gesamt 5. bzw, den 4. Rang in seiner Alterskategorie.  Weldeap war schnellser Läufer in seiner Alterskategorie M20 mit einer Zeit von 23.54 min. Herzlichen Glückwunsch Weldeab!

Zur Rangliste: *Klick*

 

Du hast am Samstag noch nichts vor? Dann starte am Altstätter Städtlilauf. Mehr Informationen auf: www.staedtlilauf.ch

 

0 Kommentare

Familienwanderung am 10. September

LIEBE LÄUFERINNEN UND LÄUFER

 

Die LGW Wanderung 2017 führt auf den Ricken von wo wir nach Ebnat-Kappel wandern.

Mit der Südostbahn und dem Bus fahren wir nach Ricken.

Wir wandern bis zur Alpwirtschaft Rittmarren, bei der wir einen Kaffeehalt einschalten. Weiter führt die Wanderung zum Regelstein, von wo wir die schöne Aussicht ins Toggenburg geniessen. Nach der Mittagsverpflegung aus dem Rucksack oder in der Alpwirtschaft machen wir noch Halt in der Alpwirtschaft Oberbächen. Nachher wandern wir hinunter nach Ebnat-Kappel.

 

Wanderzeit:                ca.  3.5 bis 4 Stunden

Treffpunkt:                 Sonntag, 10. September 2017    > 7.40 Uhr beim Bahnhof Wittenbach !

 

Abfahrt:                     7.47 Uhr

 

Ausrüstung:                Gute Schuhe

                                 GA, Halbtaxabo, Familienkarte usw.

 

Verpflegung:               aus dem Rucksack oder Alpwirtschaft

 

Kosten:                      Fahrkosten werden aus der Klubkasse bezahlt.

                                

Anmeldung                per Telefon, Post oder E- Mail mit Angaben über Halbtax usw.

                     Bitte bis spät. Mittwoch, 6. Sept. an:

                      Toni Trunz, Rainstrasse 2, 9306 Freidorf              E-Mail toni.trunz@gmail.com

 

Auskunft:                  Bei zweifelhafter Witterung gebe ich gerne Auskunft über die Durchführung der                                                Wanderung:  Tel. 078/ 7183086 oder 071/455 18 83. Freitag, 19.00 bis 20.00 Uhr

                                

Nun hoffen wir auf möglichst viele Anmeldungen, damit wir zusammen diese wunderschöne Wanderung machen können.

                                                           Herzliche Grüsse                                  

 

                                                           Therese und Toni Trunz

Meisterschaftslauf 8: Waldstattlauf

Bei idealem Laufwetter ist heute die 33. Ausgabe des Waldstattlaufes ausgetragen worden. Insgesamt sind 7 Läufer/innen von der Läufergruppe Wittenbach gestartet. Nicole Ricklin schaffte erneut bei der Kategorie "Frauen 3" den Sprung auf das Podest. Unser Gastläufer aus Eritrea, Waldeap Mengstaeb war schnellster Wittenbacher. 

 

Zur offiziellen Rangliste: http://my4.raceresult.com/64529/results?lang=de

Die Zeiten der LGW Läufer: *Klick*

 

Der nächste Meisterschaftslauf ist der Schnebelhorner Halbmarathon am 23. September. Wer jedoch nicht so lange bis zum nächsten Lauf warten will, dem bieten sich in den nächsten Wochen diverse Möglichkeiten:

  • Berglauf Hoher Kasten
  • Gossauer Halbmarathon ( gratis Teilnahme)
  • Greifenseelauf 

 

 

 

Bericht und Rangliste 5000m Bahnlauf Romanshorn

Es ist nicht das erste Mal dass die Läufergruppe Wittenbach in Romanshorn ihren jährlichen, traditionellen 5000m Lauf dort abhält. Und auch nicht dass es dort unten im Thurgau solch ein „Sauwetter“ war.

 

So reisten denn nicht weniger als 11 Teilnehmer an diesen Anlass, eigentlich schon nass von der Wartezone beim Gemeindehaus Wittenbach. Bei dieser Besammlung zeigte sich, dass noch nicht alle die Online-Informationen beherrschen, denn es gab erstaunte Gesichter und Fragen, ob es tatsächlich heute zum 5000m Lauf gehe . . . 

 

Der Mine nach schien es, dass der Präsident nicht gerade seine Freude an den 8 Autos zu haben schien, die sich nach Romanshorn bewegten. Aber Läufer sind halt Individualisten! (siehe Winterlaufcup)

 

Jimmy bereitete allen ein herzliches Willkommen und entliess dann kurz nach dem Briefing über den Ablauf des Abends die Läuferschar zum Einlaufen; während Erich und Lu sich mit dem Startprozedere, dem Fotoshooting und vor allem dem Versuch widmeten, einigermassen am „Trockenen“ die Runden zu notieren, bzw. originelle Fotos zu schiessen . . .     

Aus verletzungsbedingten Gründen konnten nicht laufen: Beda Aepli und Erich Huber, aus unerfindlichen Gründen unser Mann aus China, Lu Jun.

 

Dann wurde das Rennen gestartet . . .   nicht ganz regulär, aber sie liefen einfach mal los. Unser Neuling Weldeab aus Eritrea schoss als Erster nach 200m beim Rundenzähler Erich vorbei, dicht gefolgt von Chris Stoikos und Roland Sax. Wenig dahinter folgte das Duo mit Manuel Good und Richard Brunner, mit etwas Abstand auch Jimmy Merk. In den weiteren Rängen liefen Nicole Ricklin, Sarah Kuhn und Walter Lüber.

 

Das Rennen verlief an der Spitze mit den 3 Topläufern Chris, Weldeab und Roli hart am Limit. Weldeab musste seinen Startspurt bald einmal an Chris abtreten. Dieser übernahm in der 2. Runde die Spitze und Roli als Routinier blieb auf dem 3. Rang vorerst in Lauerposition. Nach 1000m oder in Runde 3 war dann die Reihenfolge umgekehrt. Roland übernahm klar die Führung und enteilte den beiden sichtlich zügig. Weldeab kämpfte sich zurück auf Platz 2 und in seinem Rücken lief dann Chris seine Runden bis ins Ziel.

 

Spannend wurde es auch hinter den ersten 3 wo sich Jimmy im Verlauf des Rennens langsam wieder zum Duo Good und Brunner heranpirschte und versuchte im Schlussspurt die Karten neu zu mischeln. Doch diese Karten mischte dann Richard Brunner für sich und überquerte die Ziellinie um eine halbe Sekunde vor dem schon am Sieg im Zweikampf glaubenden Manuel Good . . . 

 

Unsere beiden Damen Nicole Ricklin und Sarah Kuhn vermieden es, sich in solche Stresssituationen zu bringen, und liefen ein hervorragendes Rennen in gleichmässigem Tempo. Leider konnte Walter Lüber sich nicht in deren Windschatten bringen und musste so völlig auf sich gestellt allein gegen Wind und Wetter und  hereinbrechender Dämmerung ankämpfen. Aber auch er schaffte ein gute Zeit und freute sich wie alle anderen schon auf das angekündigte Abendessen in der naheliegenden Wohnung von Jimmy und seiner Frau Carla.

 

In der Sportanlage konnte warm geduscht und dann erfrischt über die Strasse die schöne Wohnung betreten werden, wo bereits ein herrlich gedeckter Tisch die Läuferschar erwartete. Indessen sich Jimmy mächtig ins Zeug warf und im Nu einen Berg Schweinssteak vom Hals auf unsere Teller brachte. Mit der Garnitur von allerbestem Kartoffel- und Tomatensalat genossen wir ein entspannendes Ausklingen dieses besonderen Abends, zugleich mit dem LGW-Stamm, der bekanntlich immer am ersten Dienstag im Monat stattfindet.   

 

Ach ja – das mit den Fotos - durch Lu in allen möglichen Stellungen geschossen – sie sind praktisch alle ins Wasser gefallen, bzw. vom Regen verwischt worden: heisst unscharf!! Sorry Lu – laufen kannst Du eigentlich besser – für’s nächste Mal bitte beherzigen!

 

. . .  mit einem Lächeln . . .

 

Sportliche Grüsse

Erich Huber
Präsident LG Wittenbach

Download
Detailierte Rangliste
Rangliste Bahnlauf 5000m LG Wittenbach.p
Adobe Acrobat Dokument 38.6 KB
0 Kommentare

Bahnlauf findet in Romanshorn statt

Der diesjährige Bahnlaufevent der Läufergruppe Wittenbach findet neu auf der Sportanlage Weitenzelg in Romanshorn statt. Treffpunkt ist am Dienstag, 8. August um 18.30 Uhr beim Gemeindehaus in Wittenbach oder um 19.00 Uhr direkt auf der Sportanlage. Der 5000 m Bahnlauf zählt nicht nur für die Meisterschaft sondern ermöglicht auch interessante Vergleiche mit den Vorjahren. Duschmöglichkeiten sind vorhanden

 

Am Anschluss zum Lauf lädt Erwin "Jimmy" Merk in seinem Garten - ganz in der Nähe - zum gemütlichen grillieren ein.  

Der LG Wittenbach freut sich auf viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

"Er löscht die Lichter"

Unter diesem Titel ist heute im Tagblatt ein Artikel über unser Mitglied Jun Lu im Tagblatt erschienen. Wer mehr Jun Lu und seine Arbeit im Hotel Bad Horn erfahren möchte, kann den Artikel auch online lesen:

http://www.tagblatt.ch/ostschweiz/stgallen/rorschach/er-loescht-die-lichter;art2889,5043953

1 Kommentare

Leemann wird neuer Chef des Sportamts

Wie heute aus den Medien zu erfahren war,

ist unser ehemaliges Mitglied Martin Leemann zum Chef des Thurgauer Sportamtes ernannt worden. Wir gratulieren ihm herzlich zu dieser Wahl und wünschen dazu viel Erfolg und freuen uns sehr darauf, wenn wir ihm irgendwo im Thurgauer Land auf freier Strecke bei einem Lauf begegnen werden.

 

Zum Tagblatt Artikel:

http://www.tagblatt.ch/ostschweiz/thurgau/kanton/leemann-wird-neuer-chef-des-sportamts;art123841,5023980

 

Erich Huber

Präsident

Läufergruppe Wittenbach.

Gossauer Halbmarathon

Am Samstag, 26. August wird zum vierten Mal der Gossauer Halbmarathon durchgeführt.

Der Startschuss fällt um 09.00 beim Freibad in Gossau. Die Strecke verläuft über den GossauTrail „D“ (Halbmarathon) 

 

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und die Teilnahme ist kostenlos. Auf der 21 km langen Strecke stehen Verpflegungs/Getränkeposten zur Verfügung.

Die Organisatoren vom Laufsportverein Region Gossau freuen sich, viele LGW Läuferinnen und Läufer an ihrem Halbmarathon zu begrüssen.

 

Informationen zur Strecke: www.gossautrail.ch

Informationen über den Lauf: http://www.laufsportverein.ch/gossauer-halbmarathon.shtml

0 Kommentare

Spitzenleistungen unserer LGW Athleten

Roland Sax nahm am 1. Juli am Montafon Arlberg Marathon teil und absolvierte den T33 Trail (33 km und 1190 hm) als schnellster Läufer in 2.52 Stunden. Eine sensationelle Leistung! Angesprochen auf seinen Exploit meinte er am Sonntagmorgen: "Mini Bei fühled sich immer no a, wiä verchert montiert".

Möge der Sieg  die schweren Beine vergessen machen.  

 

Herzliche Gratulation für diese tolle Leistung, Roland! 

 

 

 

Chris Stoikos, der Triathlon Spezialist aus Wittenbach schaffte ebenfalls den Sprung auf das Podest. Mit dem 2. Rang seiner Alterskategorie hat er seine gute Form mehr als bestätigt. Glückwunsch, Chris!

Auch Jimmy Merk stand heute zuoberst auf dem Podest. Er startete am Schienenberglauf bei Stein am Rhein - ein Wettkampf über 20 km und 450 hm. 

 

Herzliche Gratualtion zu dieser Glanzleistung! 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Meisterschaftslauf 6: Hörnli Berglauf

Jimmy Merk in Topform
Jimmy Merk in Topform

Das Hörnli ist ein beliebter Aussichtsberg auf 1133 m. ü. M. im Zürcher Oberland. in diesem reizvollem Grenzgebiet zwischen den Kantonen St. Gallen, Thurgau und Zürich fand am Samstag der 40. Berglauf aufs Hörnli statt. Der knackige 6.3 km Lauf mit 560 Höhenmetern wird in Fischingen gestartet. Organisiert wird der Lauf vom Laufsportclub Wil. 

 

Unter den 160 Läuferinnen und Läufer starteten auch vier Mitglieder vom LG Wittenbach. Erwin "Jimmy" Merk war nicht nur der schnellste Wittenbacher, sondern er schaffte sogar den Sprung auf das Podest - herzlichen Glückwunsch!

 

Die komplette Rangliste gibts hier: https://www.lscwil.ch/index.php/rangliste-hoernli.html#

 

Nach der Sommerpause organisiert der LG Wittenbach am 8. August der vereinsinterne Bahnlauf in der Leichtathletikanlage Brühl in St. Gallen. Merkt euch dieses Datum schon mal vor.

0 Kommentare

Meisterschaftslauf 5: Auffahrtslauf St. Gallen

Der diesjährige Auffahrtslauf ist passe. 7000 Sportler liefen bei herrlichem Sommerwetter durch St. Gallen. Das ist ein neuer Rekord. Unter ihnen liefen auch einige Mitglieder von der Läufergruppe Wittenbach. Roland Sax und Christos Stoikos duellierten sich um den schnellsten "Wittenbacher". Mit 1:28:11 gewann  Roland mit gut 50 Sekunden Vorsprung auf Chris. Auch Manuel Good verbesserte sich im Vergleich zum Vorjahr. Regula Vetsch steigerte sich gar um knapp 10 Minuten und knackte damit beinahe die 2 h Marke. Erich Huber musste wegen Schmerzen bereits auf halber Strecke Tempo zurücknehmen, um es überhaupt noch ins Ziel zu schaffen. 

Gratulation an Roland Sax und Chris Stoikos für die Zeit unter 1.30 h. Gute Besserung an Erich Huber.

 

Bereits am 3 Juni findet mit dem Hörnli Berglauf der nächste Meisterschaftslauf statt. 

0 Kommentare

Auffahrtslauf St. Gallen

Am Donnerstag findet in St. Gallen der Auffahrtslauf statt. Wie im letzten Jahr, zählt der Halbmarathon auch in diesem Jahr zur Vereinsmeisterschaft. Christos Stoikos absolvierte vor Jahresfrist die 21.1 Km als schnellerster LGW'ler in knapp über 1.30 h. "Dieses Jahr will ich die 1.30 h knacken" - so sein Ziel. Wir wünschen Dir, sowie allen anderen Teilnehmern viel Glück!

 

Informationen über den Lauf gibt es auf http://www.auffahrtslauf.ch/

Dienstagstraining mal anders

Die Läufergruppe Wittenbach hat für einmal ihr Dienstagstraining sausen lassen - mit gutem Grund! Die LGW feiert den traditionellen Mai Höck. Erich Huber reservierte uns einen Tisch im Rest. Buchschachen im Saum bei Herisau. Geplant war ursprünglich ein Essen auf der Hundwiler Höhe. Doch weil wir die Schneeschuhe bereits im Keller verstauten, hat Erich eine Alternative gesucht und gefunden.  Gemeinsam genossen wir den Abend bei gutem Essen und interessanten Gesprächen. 

Auf das Training verzichtet haben wir dann doch nicht ganz: Die meisten Teilnehmer sind von Winkeln zu Fuss zum Restaurant gewandert. 

0 Kommentare

Traditioneller Mai Stamm

Wegen aktuellen Wetterbedingungen wird der traditionelle Mai Stamm vom Dienstag, 2. Mai 2017 nicht auf der Hunderwiler Höhe stattfinden. Das neue Lokal ist das Restaurant Buchschachen im Saum bei Herisau. 

Treffpunkt: 18.00 Uhr beim Gemeindehaus in Wittenbach oder 18.30 Uhr beim Parkplatz SAK in St. Gallen-Winkeln Ecke Bildweiherstr./Mövenstr. Von hier aus laufen wir zu Fuss ins Rest. Buchschachen. Wer nicht laufen möchte, kann mit dem Auto direkt bis zum Restaurant fahren.

 

Die Läufergruppe Wittenbach freut sich auf viele Teilnehmer und gute Gespräche.

 

Mehr Informationen erteilt euch Erich Huber: Erich.Huber@sak.ch 

0 Kommentare

Meisterschaftslauf 4: Bischofszeller Städtlilauf

Erich Huber lief auf den sensationellen 3. Rang
Erich Huber lief auf den sensationellen 3. Rang

Um exakt 13.15 Uhr starteten die Läufer heute zum Bischofszeller Städtlilauf. Insgesamt gab es fünf Runden à 1.4 km zu absolvieren. Den LGW'ler gelangen dabei sehr gute Resultate. Allem voran Nicole Ricklin, die in Kategorie W 40 gewann. Ebenfalls hervorzuheben ist der dritte Platz von Erich Huber in der Kategorie M60. Am Start waren heute 10 Läufer von der Läufergruppe Wittenbach.

 

Die Rangliste der LGW Läufer gibts hier.

 

 

Am Samstag, 29. April findet am Untersee die erst zweite Austragung des Steckborner Berglaufes statt. Der Lauf geht über 8.2 Km und hat etwas mehr als 300 Höhenmeter. Ideal um erste Berglauferfahrungen zu sammeln.   

 

Mehr Informationen: http://www.berglauf-steckborn.ch

Schnellste Frau in der Kategorie W 40: Nicole Ricklin
Schnellste Frau in der Kategorie W 40: Nicole Ricklin

0 Kommentare

Bischofszeller Städtlilauf

Obwohl in diesem Jahr bereits einige Läufe ausgetragen wurden, so läuft die Wettkampfsaison erst am nächsten Sonntag in Bischofszell so richtig an. Der Städtlilauf in der Rosenstadt ist mit seinen sieben Kilometer der ideale Einstieg in die Saison - nicht sehr lang und auch nicht richtig streng. Und Punkte können erst noch gesammelt werden - der Bischofzeller Städtlilauf zählt für die LGW Meisterschaft 2017.

Mit guten Erinnerungen startet Jimmy Merk in das Rennen. Bei der letzten Austragung  vor Jahresfrist stand er in seiner Altersklasse zuoberst auf dem Podest. Ob er diesen Erfolg wiederholen kann?

 

Mehr Informationen: http://www.bischofszeller-staedtlilauf.ch

Trainingsweekend mit Viktor Röthlin

Das Seehotel Wilerbad in Obwalden organisiert am Wochenende vom 30. Juni - 1. Juli 2017 ein Trainingsweekend mit Marathon Europameister Viktor Röthlin. 

Weitere Informationen sowie das gesamte Programm findest Du auf der Webseite des Hotels Wilerbad:

http://www.wilerbad.ch/packages/viktor-roethlin-spezial/

 

0 Kommentare

Vereinübergreifendes Training

Jimmy Merk und Albert Fässler organisierten auch dieses Jahr wieder einen längeren Lauf in der Umgebung von Wittenbach. Für die meisten Teilnehmer auf unbekannten Wegen führten die beiden uns erst nach Goldach und dann über Untereggen nach St. Gallen. Dort überraschten sie uns mit einem unerwarteten Verpflegungsposten. Der selbst gebackene Kuchen und die Früchte gaben uns die nötige Kraft um über Guggeien wieder zum Ausgangspunkt zu gelangen. 

Mit dabei waren nicht nur LGW Läufer, sondern auch Mitglieder vom LC Uzwil. Besten Dank an Albert und Jimmy für diese tolle Strecke und das organisieren des Verpflegungspostens.

 

0 Kommentare

Meisterschaftslauf 3: Laufcup Götighofen

Fondue in der alten Käserei in Heldswil
Fondue in der alten Käserei in Heldswil

Bei idealen Bedingungen ist die Lauf-Cup Saison 16/17 in Götighofen zu Ende gegangen. Für die Läufergruppe Wittenbach  hatte dieser Lauf eine ganz besondere Bedeutung: Götighofen zählt für die Vereinsmeisterschaft 2017. So liefen sechs LGW'ler die 20,2 km lange Strecke und vier Läufer die 13,2 km lange Kurzvariante. 

 

Am Abend trafen sich die Wittenbacher in der alten Käserei in Heldswil und genossen mit dem einen oder anderen Glas Wein die leckere, hauseigene Fonduemischung. 

 

Der nächste Meisterschaftslauf ist der Bischofszeller Städtlilauf am  23. April. 

0 Kommentare

Meisterschaftslauf 2: Salmsacher Grenzlauf

Bei besten Bedingungen ist heute der 40. Salmsacher Grenzlauf ausgetragen worden. Neun LGW'ler sind um Punkt 14 Uhr beim Schulhaus Bergli auf die 11.2 Km lange Strecke gestartet. Die flache Strecke führt entlang der Gemeindegrenze über mehrheitlich asphaltierte Nebenstrassen und Waldwege. Roland Sax lief bei den Senioren 1 auf den respektablen 6. Rang und war somit der schnellste LGW'ler. Glückwunsch Roland! Nur knapp das Podest verpasst hat Albert Fässler. Er lief bei den Senioren 3 auf den beachtlichen 4. Rang. Chris Stoikos ist gesundheitlich etwas angeschlagen und nutzte diesen Lauf als lockere Trainingseinheit. Er lief zusammen mit Richard Brunner ins Ziel. Gute Besserung Chris! Beda Aepli musste aus gesundheitlichen Gründen das Rennen aufgeben. 

Der nächste Meisterschaftslauf ist bereits am Samstag in Göttighofen - mit hoffentlich grosser LGW Beteiligung!

 

Die Resultate aller LG Wittenbach Läufer gibts hier *KLICK* 

0 Kommentare